"Damit Ihr Wille zählt" ist ein Kurzfilm, den das Schweizerische Rote Kreuz gemacht hat. Darin wird erklärt, warum eine Patientenverfügung für alle etwas Gutes ist.

 

Patientenverfügungen sind ein Ausdruck von Selbstbestimmung. Gleichwohl wissen wir, dass diese sich verändert und abnimmt, wenn wir älter werden. So hat uns eine Vereinspräsidentin aus dem «ethik22-Netzwerk» die Frage mitgegeben: "Sind wir uns bewusst, wie sich Lebensperspektive und Selbstverständnis mit zunehmendem Alter, Krankheiten, Leiden verändern können?"

 

Auch das Ende 2017 abgeschlossene Forschungsprogramm des Nationalfonds (NFP 67) erwähnt die Patientenverfügungen und gibt zu bedenken, dass “nicht selten die darin geäusserten Wünsche und Forderungen nicht realisierbar oder widersprüchlich” sind.

 

Daraus lässt sich schliessen, dass Patientenverfügungen nicht so sehr eine fertige Entscheidung bedeuten, sondern viel mehr eine Hilfe sind für Gespräche über das, was uns als Menschen wichtig ist und wer wir sind. Diese Gespräche sind darum von grosser Bedeutung, weil sie auch widersprüchliche Wünsche und Vorstellungen gerade am Lebensende begleiten können.

 

Darum sollen die Fragen, die von einer Patientenverfügung angesprochen werden, idealerweise schon rechtzeitig und immer wieder mit Partner/Partnerin, Familie und Freundinnen und Freunden besprochen werden.

 

Diskussion, Gespräche und Dialog sind wesentlich für eine starke Gesellschaft. Darum freuen wir uns, wenn diese Gedanken Sie anregen, mit anderen oder mit uns weitere Fragen zu stellen, Meinungen auszutauschen und so die Gesellschaft mitzugestalten.

 

Hier finden Sie verschiedene Formen von Patientenverfügung:

palliative.ch (Guter Überblick mit hilfreichen Fragen und weiteren Hinweisen auf die Wahl einer Patientenverfügung)

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (Sehr bekannte Patientenverfügung, Kurzversion)

Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (Langversion)

Dialog Ethik (Sehr ausführliches Formular)

Katholische und Evangelische Kirche Deutschland (Speziell mit Bezug auf christliche Wertvorstellungen)

 

Ausführliche Fachkompetente Dokumentation - kostenpflichtig

Dialog Ethik (Als Fachstelle medizinischer Ethik vertiefte Begleitung beim Ausfüllen von Patientenverfügungen)

Caritas Vorsorgemappe (Die Mappe hilft, wichtige Fragen zu Sterben und Tod rechtzeitig zu klären und schafft Klarheit für Ihre Angehörigen. Kostenpflichtig)

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

ethik22 - eNewsletter

Abstimmungs - Info & Neuigkeiten nicht verpassen!

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube Social Icon
Aktuelle Einträge

November 9, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

 

 ethik22: Institut für Sozialethik

Ausstellungsstrasse 21     Postfach 1663     8031 Zürich

       +41 (0) 44 271 00 32      Email

 

Datensicherheit Richtlinien