ethik22 - eNewsletter

Abstimmungs - Info & Neuigkeiten nicht verpassen!

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • LinkedIn Social Icon
  • YouTube Social Icon

Impfen als Privileg: Ethische Überlegungen



Im Interview von Radio Life Channel (4‘39‘‘) spricht Thomas Wallimann von einigen Herausforderungen, die sich rund um das Impfen gegen das Coronavirus aus ethischer Sicht stellen.


"In Israel erhalten Geimpfte einen Grünen Pass, der ihnen Privilegien verleiht: Sie dürfen wieder in Fitnessstudios, an Konzerte und Strände mit eigenen Abschnitten gehen. Inwiefern handelt es sich hier um Diskriminierung?

Das fragten wir Thomas Wallimann, Leiter des sozialethischen Instituts «ethik22». Er meint: «Grundsätzlich muss man sehr vorsichtig sein, dass man diejenigen Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, nicht zu schnell von der öffentlichen Teilhabe ausschliesst. Ein Teil der Gesellschaft zu sein und an sportlichen, kulturellen und politischen Veranstaltungen teilnehmen zu können ist ganz wesentlich.»

Erst wenn die Wissenschaft genug weit sei und die Rahmenbedingungen gegeben seien, könne über Privilegien, Gebote und Empfehlungen gesprochen werden. Wallimann weist dabei auf die wahrscheinliche, aber nicht absolute Wirksamkeit der Impfungen hin und auf die Unsicherheit im Zusammenhang mit den Virusvarianten." - Zusammenfassung Life Radio


Melden Sie sich hier an für unseren Newsletter!


 

 ethik22: Institut für Sozialethik

Ausstellungsstrasse 21 8005 Zürich

+41 (0) 44 271 00 32

 Email

 

Datensicherheit Richtlinien 

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube