1885
1885
Aus 23 katholische Sozialwissenschaftler ist die Union de Fribourg konstituiert, die die Prinzipien der modernen katholischen Soziallehre erarbeiteten. Einige davon – die Verurteilung des kapitalistischen Egoismus, die rationalistische Entseelung der Wirtschaft, die Geringschätzung der Menschenwürde und die brutale Ausbeutung der Arbeiterklasse – sind in die Enzyklika «Rerum novarum» übernommen worden.
Den Verband der katholischen Männer und Arbeitervereine der Schweiz (VKMA), die soziale Besserstellung der Arbeiter als Aufgabe gesehen ist, ist gegründet.
1887
1891

Von Papst Leo XIII. die Enzyklika «Rerum novarum» wurde veroffentlichte und «Der Arbeiter» Zeitung wurde gegründet als Organ des Verbands katholischer Männer und Arbeitervereine (VKMA).

Es gab in diesem Jahr beim VKMA 53 Sektionen mit gut 5000 Mitgliedern. 1898 waren es 74 Sektionen mit 7242 Mitgliedern. Danach stagnierte der Verband.
1894

 ethik22: Institut für Sozialethik

Ausstellungsstrasse 21     Postfach 1663     8031 Zürich

       +41 (0) 44 271 00 32      Email

 

Datensicherheit Richtlinien